Acetat

Gebundene Ausgabe: 280 Seiten
Verlag: Verlag Wortreich; Auflage: 1 (5. September 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3903091170
ISBN-13: 978-3903091177

http://verlag-wortreich.at/



„Clara scrollte weiter, las, dass der gefährlichste Platz für Frauen zu Hause war und wunderte sich, warum Eltern sich sorgten, wenn ihre Töchter am Abend lange unterwegs waren.“

Die meisten Morde passieren in Folge von häuslicher Gewalt. Als die Wiener Mordkommissarin Clara Coban beginnt, nach den Ursachen dieser weit verbreiteten Bluttaten zu suchen, wird sie stets unzufriedener mit der medialen Berichterstattung Berichterstattung nach einem „Familienstreit“ und legt sich schließlich mit den Medienmogulen des Landes an. Dies stört zunehmend den Frieden ihrer eigenen Ehe mit David, der bei einer renommierten Tageszeitung arbeitet. Als plötzlich ihre Nachbarin verschwindet, ermittelt sie auf eigene Faust und gefährdet damit nicht nur ihren Job.

Maria Stern ist mit Acetat ein wirklich guter Krimi gelungen. Clara Coben ist die Neue Ermittlerin im Mordkommissariat in Wien. Hier hat sie mit so einigen Konflikten zu kämpfen. Ein Chef, der sie nicht einstellen wollte und das Thema häusliche Gewalt, welches nicht so ernst von den Kollegen genommen wird. Die Geschichte ist bestens durchdacht, spannend und geht des öfteren unter die Haut. Die Charaktere werden authentisch und real dargestellt und Clara Coben hat man direkt vor Augen. Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm, so flog ich förmlich über die Seiten. Ein toller Krimi mit viel Spannung und so einigen Wendungen. Einen herzlichen Dank an den Verlag und die Autorin, für dieses schöne Leseerlebnis. Ich freue mich schon auf den zweiten Fall. Von mir gibt es die volle Punktzahl mit einer klaren Kaufempfehlung