Bis du tot bist

Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Lübbe Ehrenwirth); Auflage: Aufl. 2014 (14. November 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3431038972

https://www.luebbe.de/



Lange kann sich Brigid Quinn, FBI-Agentin a.D., nicht von der Jagd nach dem berüchtigten Route-66-Killer erholen. Unter der gnadenlosen Sonne Arizonas erhitzt der rätselhafte Tod eines fünfzehnjährigen Jungen die Gemüter. War es tatsächlich ein Unfall? Die Mutter des Jungen glaubt nicht an diese Theorie. Während Brigid immer tiefer in die Geschichte hineingezogen wird, leidet sie selbst zunehmend unter mysteriösen Symptomen, die ihre Arbeit beeinträchtigen. Dazu kommt die Sorge um ihre Nichte Gemma, die erst kürzlich bei ihr eingezogen ist. Als die Leiche eines weiteren Teenagers gefunden wird, keimt in Brigid ein schrecklicher Verdacht: Es gibt einen Zusammenhang zwischen all diesen merkwürdigen Vorkommnissen - und sie sind nur die Vorboten einer viel größeren Gefahr -

Leider muss ich sagen, dass mich dieser Thriller nicht völlig überzeugen konnte. Dies liegt aber wie immer im Auge des Betrachters. Die Geschichte ist gut durchdacht, plätschert aber auch manchmal vor sich hin. So kann der Spannungsbogen leider nicht immer gehalten werden. Doch habe ich die Ermittlerin Brigit Quinn schon im ersten Teil ins Herz geschlossen. Sie löst diesen Fall wieder auf ihre unkonventionelle und sympathische Art. Wegen der manchmal fehlenden Spannung gibt es hier einen Punkt Abzug, aber mit Empfehlung!