Das Hochbeet

Gebundene Ausgabe: 149 Seiten
Verlag: Stocker, L; Auflage: 3., Auflage (2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3702013512
ISBN-13: 978-3702013516

Autorin: Sofie Meys

http://www.stocker-verlag.com/



Auf Augenhöhe mit ihren Pflanzen befinden sich Gärtnerin und Gärtner, wenn sie die grüne Pracht in einem Hochbeet gedeihen lassen. Ein Blick in die Baumärkte beweist: Hochbeete liegen im Trend. Kein Wunder, bieten die „Beete im ersten Stock“ doch eine Fülle von Vorteilen: Der Hauptleidtragende der Gartenarbeit, der Rücken, wird ein Hochbeet ebenfalls schnell lieben lernen. Dazu kommen der geringe Platzbedarf, der Hochbeete auch terrassentauglich macht, und eine schmucke Optik. Neo-Gärtner hingegen werden sich freuen, dass Hochbeete auch ohne große Pflege bezüglich Ernte die Nase vorne haben. Hochbeete können in den unterschiedlichsten Varianten errichtet werden: eckig und rund, mit Fertigbausätzen, Palisaden aus Holz oder Granit oder sogar, wie im Mittelalter, mit geflochtenen Weidenruten eingefasst. Auch eine Trockenmauer mit Nistplätzen für Tiere kann ein Hochbeet einfassen, sogar Autoreifen eignen sich für kleine Hochbeete, die Kräuterspirale ist eine weitere Sonderform. Hochbeete finden auf jeder Terrasse Platz oder können als gestalterisches Element im Garten eingesetzt werden. Sofie Meys schildert in ihrem Buch aber nicht nur, worauf es bei der Errichtung der unterschiedlichen Hochbeet-Arten ankommt, sondern widmet sich auch dem Thema Bepflanzung: Vom Gemüse- und Küchenkräuter-Hochbeet über das mediterrane, das wilde und das Perma-Kultur-Hochbeet bis zum Duftpflanzen- und zum Kinder-Hochbeet.

Dieses Buch macht von Anfang an Spaß. Herrliche Fotos und Skizzen, die gut für Laien nachvollziehbar sind. Ich hatte gar nicht gewusst, dass es so viele verschiedene Arten von Hochbeeten gibt. Auch die Vorstellung der Pflanzen, die auf dem Hochbeet wachsen, hat mir sehr gut gefallen. Hier ist für jeden Hobbygärtner etwas dabei. Ein wunderbarer Gartenratgeber, den ich gerne mit voller Punktzahl empfehle