Der FC Bayern und seine Juden

Broschiert: 304 Seiten
Verlag: Die Werkstatt; Auflage: 2. Auflage. (26. April 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3730700375
ISBN-13: 978-3730700372

http://www.werkstatt-verlag.de/



Dieses glänzend geschriebene Geschichtsbuch wirft einen ganz neuen Blick auf die Vergangenheit des FC Bayern. Der heutige Rekordmeister zählte bereits in den Pioniertagen des deutschen Fußballs zu den fortschrittlichsten Adressen. Er beschäftigte ausländische Trainer, betrieb eine vorzügliche Nachwuchsarbeit,spielte modernen Fußball und war ein Verfechter des Profisports. Als Präsident des Klubs wirkte der Jude Kurt Landauer, einer der großen Visionäre im deutschen Fußball der Weimarer Zeit. 1932 wurden die Bayern erstmals Deutscher Meister dank eines ebenfalls jüdischen Trainers.
Als wenig später die Nationalsozialisten die Macht übernahmen, ging es mit dem FC Bayern bergab. Die Nazis vergaben ihm nie, dass er vor 1933 ein Judenclub gewesen war. Erst lange nach Kriegsende, in den 1960er Jahren, erholte sich der Verein von der Zerschlagung seiner einstmals großen Fußballkultur. Und noch länger sollte es dauern, bis er sich diesem tragischen Kapitel seiner Geschichte stellte.

Hier erhält man einen guten Überblick über die Fußballgeschichte Deutschlands und des FC Bayern. Geschichte wird aufgearbeitet und durchleuchtet. Auch dies sollten Bayern-Fans über Ihren Verein wissen. Absolut gut mit 5 Punkten