Der Geschmack von Laub und Erde

Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
Verlag: Malik (12. Januar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3890292623
ISBN-13: 978-3890292625

https://www.piper.de/



Was fühlt ein Tier, wie lebt es und wie nimmt es seine Umwelt wahr? Um das herauszufinden, tritt Charles Foster ein faszinierendes Experiment an. Er schlüpft in die Rolle von fünf verschiedenen Tierarten: Dachs, Otter, Fuchs, Rothirsch und Mauersegler. Er haust in einem Bau unter der Erde, schnappt mit den Zähnen nach Fischen in einem Fluss und durchstöbert Mülltonnen auf der Suche nach Nahrung. Er schärft seine Sinne, wird zum nachtaktiven Lebewesen, beschreibt wie ein Weinkenner die unterschiedlichen »Terroirs« von Würmern und wie sich der Duft der Erde in den verschiedenen Jahreszeiten verändert. In die scharfsinnige und witzige Schilderung seiner skurrilen Erfahrungen lässt er wissenswerte Fakten einfließen und stellt sie in den Kontext philosophischer Themen. Letztendlich geht es dabei auch um die eine Frage: Was es bedeutet, Mensch zu sein.

Bei diesem Buch wird der Leser in eine faszinierende Welt mitgenommen, die ich so noch nie in einem Buch erlebt habe. Der Autor beschreibt seine Erfahrungen, wie es sich anfühlt, als Dachs zu Leben. Hier werden alle Sinne des Lesenden angesprochen, da der Autor plastisch und Bildhaft schreibt. Man mag begeistert sein, sich ekeln oder sich auf dieses Abenteuer einlassen. Für mich war dieses Buch ein Erlebnis der besonderen Art und dafür möchte ich dem Autor und dem Verlag einen Dank aussprechen.
Absolut zu empfehlen