Des Mörders Barthaar

Broschiert: 224 Seiten
Verlag: Das Neue Berlin; Auflage: 1 (29. Januar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3360021266
ISBN-13: 978-3360021267

http://www.eulenspiegel.com/



Im September 1994 verschwinden zwei Mädchen in einem Wald bei Torgau. Alle hoffen darauf, dass die beiden wieder auftauchen werden. Als jedoch drei Wochen später die Leichen gefunden werden, vierhundert Kilometer vom Ort ihres Verschwindens entfernt, beginnt die Suche nach dem Doppelmörder. Erst nach neun Jahren wird man den Täter finden. Der Autor schildert die aufwendige Polizeiarbeit, die dafür geleistet wurde, und dokumentiert Kriminalgeschichte. Viele heute wie selbstverständlich praktizierte Untersuchungsmethoden, etwa der DNA-Abgleich, standen erst am Beginn.

Bei des Mörders Barthaar handelt es sich um einen realen Fall im September 1994. Die Soko Wald, nimmt die Ermittlungen in einem Doppelmord auf, der den größten Massen DNA Test auslöst. Dies hätte nicht sein müssen, wenn einsitzende Täter einen DNA Test unterzogen worden wären. In diesem Buch erhält der Leser Fakten, Hintergründe, jedoch aber auch grausame Details, die meiner Meinung nicht so detailliert dargestellt werden müssen, da es sich um keinen fiktiven Fall handelt. Es ist ein erschütterndes, interessantes aber auch sehr gutes Buch. Die Wahrheit sollte man ertragen können. Von mir gibt es die vollen Punkte, mit Leseempfehlung.