Direkter Zugang zum Strand

Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
Verlag: Piper (30. März 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492056997
ISBN-13: 978-3492056991

Autor: Jean-Philippe Blondel

http://www.piper.de/



Jean-Philippe Blondel avancierte mit seinem Roman "6 Uhr 41" rasch zum Publikumsliebling. "Direkter Zugang zum Strand" ist ebenso lebensklug und amüsant. Während man von ersten Lieben, schmerzhaften Trennungen, Überraschungen und unverhofftem Glück liest, spürt man die Sonne im Gesicht am breiten Strand der französischen Atlantikküste. Die französische Atlantikküste, salzige Luft, weiter blauer Himmel: Der kleine Philippe Avril sehnt sich danach, einen Tag im Mickey Mouse Club verbringen zu dürfen, und findet fast einen neuen Freund. Der 18-jährige Jean-Michel träumt sich am Strand weit weg, bis in die noblen Landhäuser auf der anderen Seite des Atlantiks. Und Henri hat vor Kurzem seine Frau verloren, der »Tapetenwechsel« am Meer war die Idee seiner Kinder. Nun sitzt er verlassen im Sand und weiß nichts mit sich anzufangen. Danielle geht als Natacha auf Männerjagd und macht von sich reden. Doch die bösen Zungen wissen nicht, wovon sich Danielle in Wahrheit abzulenken versucht. Zufällige Begegnungen, verpasste Gelegenheiten, unbedachte Geständnisse und kleine Geheimnisse stellen die Weichen für große Veränderungen. Klug und nachdenklich erzählt Jean-Philippe Blondel von sonnigen Tagen am Atlantik und hat dabei das ganze Leben im Sinn.

Auf nur knapp 150 Seiten bekommt man mit diesen Roman, das echte Leben vor Augen. Schicksalsschläge, Höhen und Tiefen, Liebe und Totschlag. Ein wunderbarer Schreibstil lässt einen direkt in die Geschehnisse eintauchen und die Charaktere erleben. Ein herrlicher, nachdenklicher und stimmiger Roman, den ich sehr gerne empfehle. Volle Punktzahl