Fuchskind

Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: List Taschenbuch (17. Juni 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3548612512
ISBN-13: 978-3548612515

http://www.ullsteinbuchverlage.de/



An einem Herbsttag hört Friedhofsgärtnerin Gesine Cordes hinter einem Grab plötzlich Babygeschrei. Sie gerät in Panik, denn sie fühlt sich an den Tag erinnert, an dem ihr Sohn zehn Jahre zuvor durch Giftpflanzen ums Leben kam. Doch der Säugling, den sie auf dem Friedhof entdeckt, ist unversehrt. Von den Eltern aber weit und breit keine Spur. Als wäre das nicht genug, wird auch noch eine Frauenleiche gefunden. Und Gesines Exmann steht plötzlich vor ihr. Hat er etwas mit der Toten zu tun? Gesine kommt der Wahrheit näher, als ihr lieb ist ....

Fuchskind ist eine gelungene Fortsetzung von Kaninchenbau. Auch hier gibt es wieder eine spannende und fesselnde Geschichte ohne Längen. Die Charaktere sind bestens gezeichnet und interessant. Erst nach und nach erfährt der Leser, welche Rolle Gesines Mann spielen könnte. Doch der Fall ist so undurchsichtig, dass sich erst am Schluss alle Enden zusammenfügen. Ein sehr guter Krimi mit Tiefgang, den ich wärmstens empfehlen kann. Volle Punktzahl