Harte Hunde

Broschiert: 272 Seiten
Verlag: Graf Verlag (6. März 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3862200558
ISBN-13: 978-3862200559

http://www.ullsteinbuchverlage.de/



Stefan Brandner, Hummels Polizeikollege in Niederbayern, erlebt seine Heimat neu: Seit in Grafenberg eine Biogasanlage steht, hat die Region einen Zankapfel mehr und einen passenden Ort, um unliebsame Gegner verschwinden zu lassen. Irgendwo im Niemandsland vor der tschechischen Grenze, da wohnen sie – die wilden Kerle: Stammtischbrüder mit aus Granit gemeißelten Gesichtszügen, Großbauern mit fetten Ranzen und kurzer Lebenserwartung, kleine Neonazis und ihre väterlichen Freunde, vom Landleben gezeichnete Discoqueens mit messerscharfen Mundwerken. Als im beschaulichen Grafenberg das neue Biogaskraftwerk explodiert und die zwei reichsten Bauern der Gegend tot im Wald liegen, wird Stefan Brandner, der Polizeibeamte der Gemeinde, aus dem Winterschlaf geweckt. Ehe er sichs versieht, steckt er mitten drin in einem trüben Sumpf aus Gewalt, Geldgier und politischen Interessen. Haben die Todesfälle etwas mit dem Nationalen Heimatbund zu tun? Oder gar mit dem tschechischen Bordellbesitzer, der große Pläne in der Region hat? Brandner erlebt nun seine geliebte Heimat Bayerwald von einer ganz anderen Seite: dunkel, brutal und geheimnisvoll. Aber auch mit einem gerüttelt Maß an morbidem Humor.

Harte Hunde spielt diesmal nicht in München, sondern im Bayerischen Wald. Wie immer gibt es einen spannenden Fall mit detailreichen Beschreibungen der Region. Die Charaktere sind bestens gelungen und das Niederbayerische Flair mit den tollen Dialogen, lassen einen über die Seiten fliegen. Für mich war dies ein spannender und herrlicher Lesegenuss. Unbedingt lesen