I saw a Man

Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt; Auflage: 3 (22. Februar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3421046697
ISBN-13: 978-3421046697
Originaltitel: I saw a man

http://www.randomhouse.de/Verlag/DVA/36000.rhd



Nach dem tragischen Tod seiner Frau Caroline, die als Journalistin bei einem Auslandsdreh in Afghanistan ums Leben gekommen ist, erträgt Michael es nicht länger im gemeinsamen Heim in Wales. In dem Versuch, ein neues Leben zu beginnen, zieht er nach London, wo er auf die Nelsons trifft: Josh, Samantha und ihre zwei Töchter wohnen im Haus nebenan, und aus einer Zufallsbekanntschaft wird schnell – allzu schnell? – eine intensive Freundschaft. Michael geht bei den Nelsons wie selbstverständlich ein und aus, bis er eines Samstagnachmittags ihre Hintertür halb offen stehend vorfindet. In dem Gefühl, dass etwas nicht stimmt, betritt er das augenscheinlich leere Haus ... und setzt damit eine Folge von Ereignissen in Gang, die ihrer aller Leben schlagartig und auf immer verändern wird.

I saw a man, ist ein bestens gelungener Roman, der einen nicht so schnell wieder loslassen wird.
Die Geschichte, einer Dreierbeziehung wird in Vergangenheit und dem jetzt erzählt. Die Charaktere sind gut gezeichnet und man kann sich in diese hineinversetzen. Man spürt die Trauer förmlich und man möchte immer nur wissen, wie diese Story endet. Der Schreibstil ist genial und Bildhaft, so ist man sofort im Geschehen. Dies ist ein anspruchsvoller und literarischer Psychothriller, den ich gerne mit voller Punktzahl empfehle. Topp