Minus 18 Grad

Broschiert: 560 Seiten
Verlag: List Hardcover (2. Januar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3471351248
ISBN-13: 978-3471351246

http://www.ullsteinbuchverlage.de/



In Helsingborg an der schwedischen Westküste wird ein Auto aus dem Hafenbecken geborgen. Eigentlich wäre der Fall klar: ein Unfall. Doch bei der Obduktion stellt sich heraus, dass der Fahrer schon lange tot war, als das Auto ins Wasser stürzte.

Kommissar Fabian Risk und seine Kollegen untersuchen den mysteriösen Todesfall. Jemand glaubt, den Toten erst letzte Woche gesehen zu haben. Wie ist das möglich? Risk hat einen Verdacht, aber der ist so absurd, dass er ihn zunächst selbst nicht glauben will.

Eins ist allerdings sicher: Es wird noch weitere Opfer geben, ein Serienmörder ist am Werk. Nur durch Zufall ist die Polizei jetzt auf seine Spur gekommen. Der Tote im Hafenbecken war nicht das erste Opfer, und noch lange nicht das letzte ...

Stefan Ahnhem ist ein rasanter und fesselnder Thriller gelungen. Es gibt mehrere Erzählstränge, welche langsam ineinander fliesen. Das schöne an diesem Thriller ist, das es gleich mehrere Fälle gibt. Der Erzählstil ist flüssig und bildhaft und so kann man sich in die Protagonisten sehr gut hineinversetzen. Die Spannung steigert sich von Kapitel zu Kapitel, bis zum gnadenlosen Showdown. Hier bekommt der Leser das Beste was es in einem Thriller geben kann. Absolut zu empfehlen.