Pardon, Monsieur, ist dieser Hund blind

Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
Verlag: Urachhaus; Auflage: 1 (März 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3825177866
ISBN-13: 978-3825177867
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 14 Jahre

www.urachhaus.de



Véro, 13, hat es nicht leicht: Ihre wechselnden Lover sind notorisch untreu,
ihr Bruder ist ein Ekel, und jetzt soll sie auch noch ihr Zimmer räumen,
weil ihre Oma dort einzieht. Und die leidet an Alzheimer
Innerhalb kürzester Zeit ist das Familienleben komplett auf den Kopf gestellt.
Omama plündert nachts die Küche, hortet Unmengen Schokoriegel und
Silberlöffel unter ihrem Bett, weil sie glaubt, dass der Krieg noch immer
andauert, telefoniert stundenlang ins Ausland oder löscht versehentlich
extrem wichtige Dateien auf Mamans Computer ...
Virtuos, liebevoll, mit hinreißendem Humor und ohne jede Sentimentalität
schildert Hervé Jaouen das turbulente Leben einer ganz normalen Familie,
die auch die absurdesten Situationen mit Bravour meistert. Ein herrlich
positives Buch über ein ernstes Thema.
"Eine mit Wärme und Respekt geschriebene Familienchronik, die ein ernstes
und schmerzhaftes Thema mit Zartheit und Humor angeht." Je Bouquine

Dies ist ein wunderbar gelungenes Buch, welches aus der Sicht der dreizehn jährigen Vero erzählt wird. Trotz dem eher ernsten Themas wird die Geschichte humorvoll geschildert. Jedoch wird die Ernsthaftigkeit mit der Oma nicht aus den Augen verloren. Herrlich beschrieben aus der Sicht einer Jugendlichen. Absolut zu empfehlen mit 5 Punkten