Schattenboxer

Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Wunderlich (27. Februar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3805250797
ISBN-13: 978-3805250795

http://www.rowohlt.de/



Nach "Schwarzlicht" der neue Politthriller des mehrfach preisgekrönten Autors Horst Eckert, dem "wichtigsten Vertreter des hartgesottenen Kriminalromans in Deutschland" (WDR).
In seinem zweiten Fall muss der Düsseldorfer Hauptkommissar Vincent Veih gegen die eigenen Kollegen ermitteln; und was mit der Jagd auf einen Serienmörder beginnt, führt ihn schließlich in die politische Vergangenheit seiner Mutter, einer bekannten ehemaligen RAF-Terroristin.

Dein Gegner ist mächtig.
Er zeigt sich nicht.
Du kämpfst gegen Schatten.

Erst gestern stand Vincent Che Veih von der Düsseldorfer Kripo vor diesem Grab: Pia, die 17-jährige Nichte eines Kollegen, hat sich das Leben genommen und wurde hier beigesetzt. Jetzt liegt eine zweite junge Frau inmitten der Blumen und Trauerkränze. Entstellt von zahllosen Verletzungen, Spuren eines tagelangen Martyriums. Abgelegt am Ende einer stürmischen Nacht. Warum ausgerechnet hier?
Pia und die ermordete Alina kannten einander nicht, und doch glaubt Vincent an eine Verbindung. Er beginnt, einen alten Mordfall aufzurollen und stößt auf ein Komplott, in dem seine eigene Mutter, eine bekannte RAF-Terroristin, eine Rolle spielt.
Dann verschwindet eine weitere junge Frau ...

Dieser Thriller konnte mich sofort überzeugen. Düster, spannend und fesselnd. Eine bestens durchdachte Geschichte mit tief menschlichen Abgründen, lassen einen nicht aufhören zu lesen. Der Spannungsbogen baut sich von Seite zu Seite mehr auf und hält bis zum Schluss. Ich hoffe, das ich noch viele Krimis von Horst Eckert lesen kann. Im Deutschsprachigem Thriller und Krimi Geschehen ein Highlight. Absolut zu empfehlen