Schmerz

Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: rororo (24. April 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499269244
ISBN-13: 978-3499269240

Autor: Lisa Gardner

http://www.rowohlt.de/



Ich war drei, als meine Schwester entdeckte, was das Besondere an mir ist. Aufgrund einer genetischen Störung bin ich außerstande, Schmerz zu empfinden.
Meine Schwester Shana ist eine verurteilte Mörderin, die tötet, seit sie vierzehn ist. Unser Vater ist Harry Day, der legendäre Serienmörder, der ganz Amerika in Atem hielt. Er ist nun schon seit vierzig Jahren tot, aber dieser «Rosen-Killer» weiß Dinge über ihn, die er eigentlich nicht wissen dürfte. Meine Schwester sagt, sie ist die Einzige, die ihn stoppen kann.
Auf dem Bett eine tote Frau. Auf dem Nachttisch Champagner und eine langstielige rote Rose. Als Detective D.D. Warren den Tatort inspizieren will, geht plötzlich das Licht aus. Dielenböden knarren, fremder Atem an ihrem Ohr ... Später heißt es, aus ihrer Pistole seien drei Schüsse abgefeuert worden. D.D. selbst ist schwer verletzt.
Sechs Wochen später schlägt der «Rosen-Killer» wieder zu. Ohne eine Spur zu hinterlassen. D.D. Warren versucht verzweifelt, sich an Details jener Nacht zu erinnern, doch es gelingt ihr nicht. Dafür erinnert sich der Mörder umso besser ...

Lisa Gardner ist wieder ein guter Thriller gelungen. Die Geschichte ist gut durchdacht und wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Die Charaktere sind gut herausgearbeitet und der Schreibstil ist flüssig. Leider weiß man schon recht bald wer der Täter ist. Trotz allem bekommt man ein gutes Leseerlebnis. Mit vier Punkten zu empfehlen