Totengebet

Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (15. Februar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442482496
ISBN-13: 978-3442482498

http://www.randomhouse.de/Verlag/Goldmann/4000.rhd




Berlin, 2015. Anwalt Vernau erwacht im Krankenhaus und kann sich an nichts mehr erinnern. Dafür ist er der Held von Berlin: In einer U-Bahnstation hat er mehrere Männer in die Flucht geschlagen, die einen älteren Herrn bedrängt haben. Aber wer ist die junge Frau mit dem Davidstern, die seitdem durch seine Erinnerung geistert? Und was hat sie mit den schrecklichen Morden zu tun, die sich wenig später ereignen? Als Vernau der schönen Unbekannten zu nahe kommt, wendet sich das Blatt: plötzlich steht er unter Mordverdacht. In letzter Sekunde kann er das Land verlassen, sein Ziel: Tel Aviv. In der brodelnden Metropole am Mittelmeer sucht er nach dem einzigen Menschen, der ihn entlasten kann – und wird hinabgezogen in den Strudel eines vergessenen Verbrechens, das sich vor über dreißig Jahren in einem Kibbuz in Israel ereignet hat ...

Totengebet aus dem Goldmann Verlag, kann ab dem ersten Kapitel überzeugen. Die Geschichte ist bestens durchdacht, spannend und fesselnd. Die Charaktere sind bestens gezeichnet und der Schreibstil, flüssig und Bildhaft. Durch ständige Verstrickungen und falsche Fährten, wird man so gefesselt, dass man den Thriller in einem Rutsch lesen möchte. Wer beste Unterhaltung wünscht, sollte hier auf alle Fälle zugreifen. Absolut zu empfehlen